Über uns

Institut für Kulturpolitik der Universität Hildesheim

Am Institut für Kulturpolitik werden Kulturpolitik, Kulturmanagement und Kulturverwaltung sowie Forschungsfelder der Kulturvermittlung als
integrale Bereiche der Studiengänge im Fachbereich für Kulturwissenschaften und Ästhetische Kommunikation zusammengefasst. Inhalt unserer Lehr- und Forschungstätigkeit ist anwendungsbezogene Kulturpolitikforschung auf kommunaler Ebene, Länder- und Bundesebene sowie im internationalen Vergleich.

Gegenstand unserer Untersuchungen sind die Aufgaben und Ziele, die Bedingungen und Perspektiven von Kulturpolitik und deren Umsetzung durch Kulturmanagement und Kulturverwaltung. Kulturpolitikforschung schließt die Lücke zwischen Kulturpolitik und den konkreten Anforderungen der kulturellen Praxis.
(Quelle: https://www.uni-hildesheim.de/fb2/institute/kulturpolitik/)

 

Unser Kooperationspartner:

Kulturpolitische Gesellschaft e.V.

 

Die Kulturpolitische Gesellschaft ist ein bundesweiter Zusammenschluss
kulturpolitisch interessierter und engagierter Mens
chen aus den Bereichen Kulturarbeit,
Kunst, Politik, Wissenschaft, Publizistik und Kulturverwaltung. Sie wurde 1976 in Hamburg gegründet und hat ihren Sitz in der Bundesstadt Bonn.
Die Kulturpolitische Gesellschaft bildet keinen berufsständigen Interessenverband und ist an keine Partei, Kirche oder Gewerkschaft gebunden. Sie will neue Leitbilder und Zielsetzungen für Kulturpolitik entwickeln.

Sie ist Trägerin des Instituts für Kulturpolitik und der Kontaktstelle Deutschland »Europa für Bürgerinnen und Bürger« (KS EfBB) sowie des Creative Europe Desk KULTUR (ehemals Cultural Contact Point Germany), der deutschen Kontaktstelle für Kulturförderprogramme der EU.
(Quelle: http://www.kupoge.de/verband.html)